ISBT Bowen-Therapie

    Ist eine ganzheitliche, sanfte, manuelle Therapieform. Durch die Stimulation bestimmter Schlüsselstellen Ihres Körpers mit den Händen, erreicht der Therapeut mehrere Effekte zugleich:

    • der Körper wird angeregt, bestehende Funktionsstörungen der behandelten Gewebe selbst zu regulieren
    • ein regulativer Effekt auf das autonome Nervensystem kann regelmäßig beobachtet werden
    • Harmonisierung des Zusammenspiels der energetischen Polarität (in der traditionellen Chinesischen Medizin „Yin und Yang“), von deren Netzungen unser Organismus durchdrungen ist

    Wann kann die BowenTherapie eingesetzt werden?

    Die Bowen-Therapie kann eingesetzt werden bei:

    • RückenschmerzenBowentherapie
    • Kopfschmerzen, Schiefhals, Kiefergelenksproblemen
    • Verspannungen und so genannten Myogelosen
    • Beschwerden der oberen Extremität wie Tennisarm, Kapaltunnelsyndrom, Frozen Shoulder etc.
    • Beschwerden der unteren Extremität wie bei Knieschmerzen, funktionelle Beinlängendifferenz etc.
    • Hüftschmerzen funktioneller und struktureller Art
    • Funktionelle = ISG-Blockaden = Schmerzen am Steißbein
    • Orthopädische Schmerzzustände während der Schwangerschaft und nach der Entbindung

    Nähere Informationen zur Bowen-Therapie finden sie auf der Internetseite des DZBT (Deutsches Zentrum für BowenTherapie): www.bowentherapie.de »