Skoliosebehandlung Kinder

    Dreidimensionale Skoliosebehandlung nach Schroth  

    auch Atmungs – Orthopädie System Schroth genannt

    Katharina Schroth   geb.: 22.02.1894 | gest.: 19.02.1985

    Die Dreidimensionale Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth ist eine durchdachte exakte fundierte Methode in der konservativen Skoliosetherapie.

    Katharina Schroth hatte in ihrer Jugend eine Skoliose und musste ein Korsett tragen. Dieser orthopädische Stützapparat konnte aber auch nicht den gewünschten Erfolg bringen. Therapeutische Behandlungsmethoden gab es zum damaligen Zeitpunkt noch nicht. Aus diesem  Umstand entwickelte Katharina Schroth ihr eigenes Behandlungskonzept. Dieses Konzept wandte sie an sich selbst mit großem Erfolg an. Bestärkt durch diese Erfolge, wandte sie ihr Konzept an Patienten mit Skoliosen mit sichtbaren Erfolgen an. 

    Bei Nichtbehandlung einer Skoliose neigt diese  mehr oder weniger zur Verschlimmerung. Durch die Behandlung soll die Fehlstellung verbessert werden. 

    Die Umstellung der skoliotischen Gewohnheitshaltung erfolgt durch

    • Das Erkennen der Fehlhaltung (Spiegel, Fotos) 
    • Vorstellen und Erfühlen der Fehlhaltung
    • Übungsmäßige Beeinflussung der verschiedenen Fehlbewegungen des Körpers mit dem Ziel der Umkehr ins Gegenteil mit anschließender Festigung