Skoliosebehandlung Erwachsene

    Dreidimensionale Skoliosebehandlung nach Schroth  

    auch Atmungs – Orthopädie System Schroth genannt

    Bei Kindern und Jugendlichen wird schneller eine Skoliose festgestellt als bei Erwachsenen.

    Das liegt daran, dass Erwachsene zum Arzt gehen und über Schmerzen in bestimmten Wirbelsäulenabschnitten klagen. Hier wird oft nur symptomatisch gedacht und nicht systemisch.

    Somit fallen Wirbelsäulenfehlstellungen nicht gleich ins Auge. Eine symptomatisch ausgerichtete Physiotherapie bringt nur kurzfristige Erfolge. Hier ist eine dreidimensionale Skoliosetherapie nach Katharina Schroth  eine effektive Methode um langfristige Erfolge zu erzielen.

    Die Behandlungsmethode unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der Behandlung von Kindern. Der Ansatz der Korrektur der vorhandenen Skoliose ist der gleiche.

     Bei Nichtbehandlung einer Skoliose neigt diese mehr oder weniger zur Verschlimmerung. Durch die Behandlung soll die Fehlstellung verbessert werden. 

    Die Umstellung der skoliotischen Gewohnheitshaltung erfolgt durch

    • Das Erkennen der Fehlhaltung (Spiegel, Fotos) 
    • Vorstellen und Erfühlen der Fehlhaltung
    • Übungsmäßige Beeinflussung der verschiedenen Fehlbewegungen des Körpers mit dem Ziel der Umkehr ins Gegenteil mit anschließender Festigung
    Katharina Schroth – geb. 22.02.1894 – gest. 19.02.1985