Allgemeine Krankengymnastik

Bei diesem Behandlungskonzept werden gezielte Übungsprogramme individuell auf das jeweilige Problem des Patienten erarbeitet. Ziel der allgemeinen Krankengymnastik ist es, dem Patienten ein Übungsprogramm mit nach Hause zu geben, mit dem er in der Lage ist, kleinen körperlichen Störungen entgegenzuwirken.

Die allgemeine Krankengymnastik kommt zur Anwendung bei Störungen des Bewegungsapparates, die nicht zurückzuführen sind auf Gelenkblockierungen sondern bei Funktionsverluste durch muskuläre Insuffiziens z.B. durch Frakturen, haltungsbedingte Schmerzsyndrome.

allg.-KrankengymnastikEin großes Einsatzgebiet der allgemeinen Krankengymnastik sind die vielfältigen Wirbelsäulenerkrankungen. Hier muss jedoch unterschieden werden und nicht vergessen werden, dass diese Beschwerden oft durch Blockierungen in Wirbelsäulengelenken und auch durch Blockierungen in anderen Gelenken entstehen. In diesem Fall ist zuerst eine Manuelle Therapie sinnvoll. Sind diese Blockierungen mit den dazugehörigen muskulären Problemen behoben worden, ist eine Fortsetzung der Behandlungen mit allgemeinen Krankengymnastik effektiv. Denn jetzt sind die Voraussetzungen gegeben eine Änderung von eingefahrenen Bewegungsmustern zu erreichen.  Hier greifen die Übungsprogramme der allgemeinen Krankengymnastik.


  • Gesundheit ist ein Zustand der Harmonie von Körper, Geist und Seele