Atlastherapie

Atlas, so wird der erste Halswirbel genann.

Es ist im Grunde keine eigenständige Therapieform. Hierbei handelt es sich um Bewegungsuntersuchungen, die Aufschluss geben können über mögliche Ursachen für das Beschwerdebild. Der Atlas und die umgebenen Strukturen können die Ursache für Symptome sein. Um dies herauszufinden führt der Therapeut bestimmte Bewegungsuntersuchungen durch.

AtlastherapieSollten diese positiv sein erfolgt eine Behandlung. Techniken aus der Manuellen Therapie, z.B. aus der Osteopathie kommen zur Anwendung. Wichtig ist auch die Behandlung der Muskulatur im Kopf-, Hals- und Schultergürtelbereich. Im weiteren Therapieverlauf folgen Behandlungen der gesamten Körperstatik. Es ist wichtig Ihnen noch einmal zu verdeutlichen, dass es sich bei vielen Beschwerden nicht nur um eine Ursache handelt. Oft steht hinter den Symptomen ein komplexes Bild von verschiedenen Störungen.

 

Bei der Atlastherapie schaut der Therapeut einfach noch einmal genauer in und um diese Region.